Sorø | Sjællands Vestkyst

Sorø

Ludvig Holberg in Sorø

Ludvig Holberg gilt als der Vater der dänischen Literatur und ist für seine Komödien wie z. B. Jeppe på Bjerget (dt. Jeppe vom Berge) und Erasmus Montanus mit solch bekannten Zeilen wie „Ein Stein kann nicht fliegen. Frau Mutter kann nicht fliegen. Ergo ist Frau Mutter ein Stein“ weltbekannt. Darüber hinaus war Holberg gleichzeitig Professor, Historiker, Romanschriftsteller und Essayist. Er entwickelte völlig neue Nuancen in der dänischen Sprache und trug in hohem Maße zur Debatte über die Gleichstellung der Frau in der Gesellschaft bei. Ludvig Holberg war kurz gesagt ein Mann von Welt, der sich auf der literarischen Weltbühne bewegte als wäre sie sein Zuhause.

Die wenigsten aber werden wissen, dass Holberg neben seinem literarischen Wirken auch ein tüchtiger Geschäftsmann war und mit Grundstückskäufen ein großes Vermögen verdiente. Im Mai 1745 erwarb er das Landgut Tersløsegaard in der Nähe von Sorø mit zugehörigen Kirchen und Bauernhöfen und erlangte damit für Sorø enorme Bedeutung – vor allem die Geschichte der Sorøer Akademie und Ludvig Holberg sind eng verknüpft. Außerdem holte sich Holberg Inspiration für seine größten Werke in Sorø und Umgebung.